Schnelligkeit

Dehnung

Kondition

Hyong

Kyek-Pa

Taeryon

Hangul Taekwon-Do bietet die Möglichkeit den Körper und den Geist in seiner Gesamtheit zu trainieren. Es werden nicht, wie allgemein zu beobachten, nur bekannte Techniken und Formen bis zur Perfektion geübt.

Vielmehr werden  Einzeltechniken für Hand und Fuß zu Kombinationen, diese werden zu Übungen welche sich in den Hyongs zu entsprechend komplexen Formen zusammenfügen.

Das Eine baut auf das Andere auf und das Andere beinhaltet das Eine. Der Weg ist eine Gerade und kein Kreis. Das macht den Unterschied.

Die beidseitig ausgeführten Übungen und Hyongs bilden das Fundament dieses Systems. Ziel der Techniken und Trainingsmethoden ist eine ausgewogene Belastung der Muskulatur sowie vorzeitigen Verschleiß an den Gelenken durch entsprechende Dehnung und Bewegung zu verhindern.

Vordergründig steht der Lernprozess, welcher von Anfang an zur Stabilität eines umfassendes Verstandes führt. Hangul Taekwon-Do fördert den Teamgeist. Die Innere und äußere Erscheinung werden im Durchhaltevermögen geschult was den Weg zur Erleuchtung im Sein öffnet.

Der Dojang Hangul Taekwon-Do in Frickenhausen am Main im Landkreis Würzburg wurde im Januar 2014 von Stefan Reinhard gegründet, der die Funktion als Abteilungsleiter, Ausbilder und Trainer inne hat. Ab September 2020 nun in Ochsenfurt.

Entwickelt und erfunden wurde diese Art der Kampfkunst von Großmeister Nüsrettin Ala, Träger des 8. Dan. Sein gut durchdachtes und anspruchsvolle System baut auf allen koreanischen Kampfkünste auf.
vlcsnap-error181 vlcsnap-error368